Κυριακή, 5 Μαρτίου 2017

Hamburger SV jubelt dank Matchwinner Ekdal

HSV-Spieler Kyriakos Papadopoulos © Witters
Im eigenen Volksparkstadion ist der Hamburger SV eine Macht - zumindest in der Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol besiegte am Sonntag Hertha BSC mit 1:0 (0:0). Vor 44.445 Zuschauern wurde der schwedische Mittelfeldspieler Albin Ekdal mit seinem Treffer in der Schlussphase zum Matchwinner für die "Rothosen". Damit ist der HSV nun schon seit sechs Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen, holte von 18 möglichen Punkten 14. Die Heimstärke ist im Kampf um den Klassenerhalt ein Pfund für die Norddeutschen. Dank des Erfolges gegen Berlin zogen sie in der Tabelle mit jetzt 23 Punkten mit dem VfL Wolfsburg gleich. Hamburg bleibt wegen der schlechteren Tordifferenz hinter den "Wölfen" Drittletzter. Der Vorsprung der Hanseaten auf den ersten direkten Abstiegsrang, der vom FC Ingolstadt eingenommen wird, beträgt aber schon beruhigende fünf Zähler.

http://www.ndr.de/sport/fussball/Hamburger-SV-jubelt-dank-Matchwinner-Ekdal,hsv18322.html

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου